Mobilität, Verkehr, Infrastruktur

Attraktiver Bahn- und Busverkehr: kürzere Fahrzeiten und häufigere Verbindung auf der Bahnstrecke Rheda – Münster mit:

  • Geschwindigkeit erhöhen
  • Takt erhöhen (z.B. Halbstundentakt oder häufiger)
  • Geplantes S-Bahn-Netz von Münster statt nur bis Beelen bis Rheda/Gütersloh/Bielefeld fortführen
  • unbeschrankte Bahnübergänge reduzieren
  • Ausweichgleise für Zugbegegnungen auf den Abschnitten Beelen – Clarholz – Herzebrock errichten

Reduzierung der Belastung aus dem Durchgangsverkehr der B64:

  • Zeitweise Tempo reduzieren, z.B. nachts Tempo 30 km/h einführen
  • Intelligente Ampelschaltungen im Sinne der einheimischen Bürger, z.B. Ampel Craemer/Eudur als Pförtnerampel ergänzen
  • Kreuzungsbereiche zur Verringerung der Wartezeiten besonders für den Querverkehr ertüchtigen
  • Intelligentes Mautsystem, z. B. Durchfahrt zu Stoßzeiten verteuern

B64n

  • Ein zukunftsorientiertes, umweltfreundliches und modernes Verkehrskonzept ist mit der geplanten B64n nicht möglich. Die zusätzlichen Belastungen für Mensch und Natur sind bei dem geringen zu erwartenden Nutzen nicht hinnehmbar.

Fertigstellung Wachfuß

  • Ortskern Herzebrock durch Umsetzung des geplanten Ausbaus im Gebiet Wachfuß/Weißes Venn/Dieksheide entlasten
  • direkte Anbindung an die B64 realisieren, um den Ortsteil Clarholz im Bereich Schomäckerstraße/Feldbusch nicht durch ggf. zusätzlich entstehenden Verkehr zu belasten

Rad- und Fußwegekonzept

  • gesonderte Radspuren ausweisen  und neue Fuß- und Radwege in den Ortskernen schaffen
  • Fußwege durch zusätzliche Zebrastreifen und klare Kennzeichnung sichern
  • bestehendes Radwegenetze ausbauen und verknüpfen
  • Fuß- und Radwege auf hohem Niveau pflegen und instandhalten

Verschlagwortet